Deutschland seit 1945
Bundestagswahlen
Mecklenburg-Vorpommern (Zweitstimmen)

Ergebnisse (Zweitstimmen) in Prozent
  Die Linke. Diverse Linke B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU Diverse Rechte AfD REP NPD Sonstige Wahl-beteiligung Ungültig %  
18.03.1990 22,8 0,9 4,4 23,4 5,5 3,6 36,3 2,9 - - - 0,2 92,9 0,6  
02.12.1990 14,2 0,0 5,9 26,5 - 9,1 41,2 0,5 - 1,4 0,3 0,7 70,9 1,8  
16.10.1994 23,6 0,0 3,6 28,8 - 3,4 38,5 0,1 - 1,2 - 0,8 72,8 2,2  
27.09.1998 23,6 - 2,9 35,3 - 2,2 29,3 4,4 - 0,6 1,0 0,6 79,4 2,5  
22.09.2002 16,3 - 3,5 41,7 - 5,4 30,3 1,6 - 0,3 0,8 - 70,6 2,4  
18.09.2005 23,7 0,3 4,0 31,7 - 6,3 29,6 0,3 - - 3,5 0,7 71,2 1,9  
27.09.2009 29,0 2,5 5,5 16,6 - 9,8 33,1 - - 0,2 3,3 - 63,0 1,7  
22.09.2013 21,5 2,0 4,3 17,8 0,9 2,2 42,5 0,2 5,6 0,1 2,7 - 65,3 1,6  
24.09.2017 17,8 0,1 4,3 15,1 0,8 6,2 33,1 0,1 18,6 - 1,1 2,7 70,9 1,2  
26.09.2021 11,1 0,6 7,8 29,1 1,4 8,2 17,4 0,1 18,0 - 0,7 5,5 71,3 1,8  

1990/I: Ergebnis der Wahl zur 10. Volkskammer der DDR auf dem Gebiet des späteren Landes Mecklenburg-Vorpommern

-Die Linke.: 1990/I PDS; 1990/II PDS/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei. PDS
-Diverse Linke: 1990/I davon DFD, AVL, AJL, KPD[a], USPD, SpAD je 0,%; 1990 SpAD; 1994-2005 MLPD; 2009 davon Piraten 0,%, MLPD 0,%; 2013 davon Piraten 0,%, MLPD 0,%; 2017 MLPD; 2021 davon Piraten 0,5%, DKP 0,1%, MLPD 0,1%
-Bündnis 90/Grüne: 1990/I davon Bündnis 90 2,4%, Grüne/UFV 2%; 1990/II Bündnis 90
-Bürger: 1990/I davon DBD 0,%, DA 0,%; 2013-2021 FW; 2017-2021 FW
-Diverse Rechte: 1990/I davon DSU 0,%, NDPD 0,%; 1990 davon DSU 0,%, ÖDP 0,%; 1994 ÖDP; 1998 davon DVU, Pro DM, BfB, ÖDP je 0,%; 2002 Schill; 2005 PBC; 2013 Pro D; 2017-2021 ÖDP
-Sonstige: 1990/I davon DBU 0,%, EFP 0,%; 1990 Graue; 1994 davon Graue 0,%, NG 0,%; 1998 davon Ab 2000, Graue, Chance 2000 je 0,%; 2005 Graue; 2017 davon Tierschutzpartei, DPart, BGE je 0,%; 2021 davon Tierschutzpartei 2,2%, DieBasis 1,8%, DPart 0,9%, Team Todenhöfer 0,2%, Volt 0,2%, PdH 0,1%

Ergebnisse (Zweitstimmen) in Stimmen
  Die Linke. Diverse Linke B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU Diverse Rechte AfD REP NPD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig  
18.03.1990 305123 11612 58463 313020 73574 47981 486038 38796 - - - 2960 1449383 1346012 1337567 8445  
02.12.1990 141906 385 58792 264715 - 91229 410940 4575 - 14146 3164 7269 1432336 1015043 997121 17922  
16.10.1994 231835 322 35213 283029 - 33436 378274 1061 - 11577 - 7501 1379175 1004208 982248 21960  
27.09.1998 257464 - 32132 384746 - 24300 318939 48142 - 6172 10653 6728 1407661 1117517 1089276 28241  
22.09.2002 158823 - 34180 405415 - 52816 294746 16049 - 2876 8190 - 1412019 996580 973095 23485  
18.09.2005 234702 2949 39379 314830 - 62049 293316 2981 - - 34747 6766 1418790 1010887 991719 19168  
27.09.2009 251536 21793 47841 143607 - 85203 287481 - - 1583 28223 - 1400298 882176 867267 14909  
22.09.2013 186871 17729 37716 154431 8004 18968 369048 1693 48885 663 23735 - 1350705 881718 867743 13975  
24.09.2017 165368 1366 39514 139689 7543 57895 307263 1205 172409 - 10408 24850 1324614 938587 927510 11077  
26.09.2021 101675 5732 71922 267381 13318 75460 160134 1189 165368 - 6399 50096 1312068 935040 918674 16366  

1990/I: Ergebnis der Wahl zur 10. Volkskammer der DDR auf dem Gebiet des späteren Landes Mecklenburg-Vorpommern

-Die Linke.: 1990/I PDS; 1990/II PDS/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei. PDS
-Diverse Linke: 1990/I davon DFD 5193, AVL 2218, AJL 1957, KPD[a] 908, USPD 888, SpAD je 448; 1990 SpAD; 1994-2005 MLPD; 2009 davon Piraten 20063, MLPD 1730; 2013 davon Piraten 16563, MLPD 1166; 2017 MLPD; 2021 davon Piraten 4262, DKP 757, MLPD 713
-Bündnis 90/Grüne: 1990/I davon Bündnis 90 31678, Grüne/UFV 26785; 1990/II Bündnis 90
-Bürger: 1990/I davon DBD 65422, DA 8152; 2013-2021 FW; 2017-2021 FW
-Diverse Rechte: 1990/I davon DSU 31947, NDPD 6849; 1990 davon DSU 3003, ÖDP 1572; 1994 ÖDP; 1998 davon DVU 29703, Pro DM 16025, BfB 1740, ÖDP je 674; 2002 Schill; 2005 PBC; 2013 Pro D; 2017-2021 ÖDP
-Sonstige: 1990/I davon DBU 2534, EFP 426; 1990 Graue; 1994 davon Graue 4669, NG 2832; 1998 davon Ab 2000 3355, Graue 2541, Chance 2000 je 832; 2005 Graue; 2017 davon Tierschutzpartei 12507, DPart 9309, BGE je 3034; 2021 davon Tierschutzpartei 20549, DieBasis 16324, DPart 7911, Team Todenhöfer 2144, Volt 1897, PdH 1271

Quellenverzeichnis
1990/I - Volkskammerwahl am 18.3.1990: Statistisches Amt der DDR und Datenverarbeitungszentrum Berlin (Bearb. im Auftrag der Wahlkommission der DDR) 1990: Wahlen zur Volkskammer der DDR am 18. März 1990. Endgültiges Ergebnis, Wahlkreisübersicht. Berlin: Datenverarbeitungszentrum Berlin in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Landesamt Berlin.
1990/II - Mandate im XI. Bundestag am 3.10.1990: Beschluss der Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik zur Benennung von Abgeordneten zur Entsendung in den 11. Deutschen Bundestag vom 28.9.1990, Drucksache Nr. 251; in: Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik, 10. Wahlperiode. Drucksachen, Bd. 36.
1990/III - Wahl zum XII. Bundestag am 2.12.1990: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1990: Wahl zum 12. Deutschen Bundestag am 2. Dezember 1990. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1994: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1994: Wahl zum 13. Deutschen Bundestag am 16. Oktober 1994. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1998: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1998: Wahl zum 14. Deutschen Bundestag am 27. September 1998. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3.
2002: Bundeswahlleiter (Bearb.) 2002: Wahl zum 15. Deutschen Bundestag am 22. September 2002. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2005: Bundeswahlleiter (Bearb.) 2005: Wahl zum 16. Deutschen Bundestag am 18. September 2005. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2009: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2009: Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Reutlingen: Servicecenter Fachverlage.
2013: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2013: Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.
2017: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2017: Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.
2021: Bundeswahlleiter 2021: Ergebnispräsentation auf der Website des Bundeswahlleiters; unter: https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2021/ergebnisse.html; zuletzt eingesehen am: 27.09.2021.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen nach den Angaben in o.a. Quellen zurück.

Zuletzt aktualisiert: 27.09.2021
Valentin Schröder
Impressum