Deutschland seit 1945
Bundestagswahlen
Thüringen (Zweitstimmen)

Ergebnisse (Zweitstimmen) in Prozent
  Die Linke. Diverse Linke B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU Diverse Rechte AfD REP NPD Sonstige Wahl-beteiligung Ungültig %  
18.03.1990 11,4 0,7 4,1 17,5 3,0 4,6 52,5 6,1 - - - 0,0 94,5 0,5  
02.12.1990 8,3 - 6,1 21,9 - 14,6 45,2 1,7 - 1,2 0,3 0,7 76,4 1,3  
16.10.1994 17,2 0,0 4,9 30,2 - 4,1 41,0 0,6 - 1,4 - 0,5 74,9 2,4  
27.09.1998 21,2 - 3,9 34,5 0,3 3,4 28,9 5,6 - 1,6 - 0,6 82,3 1,6  
22.09.2002 17,0 - 4,3 39,9 - 5,9 29,4 1,5 - 0,8 0,9 0,4 74,8 1,4  
18.09.2005 26,1 0,4 4,8 29,8 - 7,9 25,7 - - 0,7 3,7 0,9 75,5 1,8  
27.09.2009 28,8 2,7 6,0 17,6 - 9,8 31,2 0,4 - 0,4 3,2 - 65,2 1,3  
22.09.2013 23,4 2,5 4,9 16,1 1,4 2,6 38,8 0,6 6,2 0,2 3,2 - 68,2 1,6  
24.09.2017 16,9 0,6 4,1 13,2 1,6 7,8 28,8 0,9 22,7 - 1,2 2,2 74,3 1,3  
26.09.2021 11,4 0,7 6,6 23,4 2,1 9,0 16,9 0,2 24,0 - 0,3 5,3 74,9 1,2  

1990/I: Ergebnis der Wahl zur 10. Volkskammer der DDR auf dem Gebiet des späteren Landes Thüringen

-Die Linke.: 1990/I PDS; 1990/II PDS/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei. PDS
-Diverse Linke: 1990/I davon DFD, AVL, AJL, KPD[a], USPD, SpAD je 0,%; 1994-2005 MLPD; 2009 davon Piraten 0,%, MLPD 0,%; 2013 davon Piraten 0,%, MLPD 0,%; 2017 davon Piraten 0,%, MLPD 0,%; 2021 davon MLPD 0,7%, Piraten 0,5%, MLPD 0,2%
-Bündnis 90/Grüne: 1990/I davon Grüne/UFV 2,1%, Bündnis 90 2,0%; 1990/II Bündnis 90
-Bürger: 1990/I davon DA 0,%, DBD 0,%; 1998 Forum; 2013-2017 FW; 2021 davon FW 2,1%, FW 2,1%
-Diverse Rechte: 1990/I davon DSU 0,%, NDPD 0,%; 1990 davon DSU, ÖDP, Liga, BüSo je 0,%; 1994 davon Statt, ÖDP, BüSo je 0,%; 1998 davon DVU, Pro DM, BfB, ÖDP je 0,%; 2002 davon Schill 0,%, ÖDP 0,%; 2009-2013 ÖDP; 2013 ÖDP; 2017 davon ÖDP 0,%, DeuMi 0,%; 2021 davon ÖDP 0,2%, ÖDP 0,2%
-Sonstige: 1990/I davon EFP, Einheit Jetzt, UVP je 0,%; 1990-1994 Graue; 1998 davon Graue 0,%, Frauen 0,%; 2002-2005 Graue; 2017 davon DPart, BGE, V-partei je 0,%; 2021 davon DieBasis 5,3%, DieBasis 1,6%, Tierschutzpartei 1,5%, DPart 1,3%, Volt 0,3%, MeWe 0,3%, Team Todenhöfer 0,2%, PdH 0,1%, V-partei 0,1%

Ergebnisse (Zweitstimmen) in Stimmen
  Die Linke. Diverse Linke B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU Diverse Rechte AfD REP NPD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig  
18.03.1990 217960 13221 78709 335583 57252 88951 1006517 116789 - - - 446 2037349 1924362 1915428 8934  
02.12.1990 125154 - 92567 332377 - 221621 684743 25327 - 17969 3973 10541 2009711 1534654 1514272 20382  
16.10.1994 245086 470 70425 431940 - 59284 586440 8522 - 19753 - 7070 1955586 1464137 1428990 35147  
27.09.1998 338200 - 62068 549942 4543 54233 460441 89245 - 25258 - 9298 1968023 1618779 1593228 25551  
22.09.2002 245789 - 61799 578726 - 84882 426162 21432 - 11348 13572 5989 1965378 1470341 1449699 20642  
18.09.2005 378340 5668 69976 432778 - 115009 372435 - - 9966 52988 13617 1957755 1477829 1450777 27052  
27.09.2009 354875 33022 73838 216593 - 120635 383778 5086 - 4339 39603 - 1913559 1247764 1231769 15995  
22.09.2013 288615 31243 60511 198714 17613 32101 477283 7900 76013 2593 39107 - 1834259 1251403 1231693 19710  
24.09.2017 218212 7959 53340 171032 21131 101129 372258 11346 294069 - 16083 27889 1767014 1312052 1294448 17604  
26.09.2021 144676 8874 83218 296429 27167 114286 213413 2453 303224 - 4105 67031 1707797 1279823 1264876 14947  

1990/I: Ergebnis der Wahl zur 10. Volkskammer der DDR auf dem Gebiet des späteren Landes Thüringen

-Die Linke.: 1990/I PDS; 1990/II PDS/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei. PDS
-Diverse Linke: 1990/I davon DFD 6879, AVL 2866, AJL 2122, KPD[a] 1086, USPD 245, SpAD je 23; 1994-2005 MLPD; 2009 davon Piraten 31031, MLPD 1991; 2013 davon Piraten 29499, MLPD 1744; 2017 davon Piraten 6057, MLPD 1902; 2021 davon MLPD 8874, Piraten 6288, MLPD 2586
-Bündnis 90/Grüne: 1990/I davon Grüne/UFV 39578, Bündnis 90 39131; 1990/II Bündnis 90
-Bürger: 1990/I davon DA 30161, DBD 27091; 1998 Forum; 2013-2017 FW; 2021 davon FW 27167, FW 27167
-Diverse Rechte: 1990/I davon DSU 110358, NDPD 6431; 1990 davon DSU 20023, ÖDP 2651, Liga 2322, BüSo je 331; 1994 davon Statt 4620, ÖDP 3090, BüSo je 812; 1998 davon DVU 45744, Pro DM 31583, BfB 9309, ÖDP je 2609; 2002 davon Schill 18298, ÖDP 3134; 2009-2013 ÖDP; 2013 ÖDP; 2017 davon ÖDP 6398, DeuMi 4948; 2021 davon ÖDP 2453, ÖDP 2453
-Sonstige: 1990/I davon EFP 294, Einheit Jetzt 107, UVP je 45; 1990-1994 Graue; 1998 davon Graue 5879, Frauen 3419; 2002-2005 Graue; 2017 davon DPart 19132, BGE 5307, V-partei je 3450; 2021 davon DieBasis 67031, DieBasis 20163, Tierschutzpartei 18949, DPart 16010, Volt 3563, MeWe 3405, Team Todenhöfer 2500, PdH 1377, V-partei 1064

Quellenverzeichnis
1990/I - Volkskammerwahl am 18.3.1990: Statistisches Amt der DDR und Datenverarbeitungszentrum Berlin (Bearb. im Auftrag der Wahlkommission der DDR) 1990: Wahlen zur Volkskammer der DDR am 18. März 1990. Endgültiges Ergebnis, Wahlkreisübersicht. Berlin: Datenverarbeitungszentrum Berlin in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Landesamt Berlin.
1990/II - Mandate im XI. Bundestag am 3.10.1990: Beschluss der Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik zur Benennung von Abgeordneten zur Entsendung in den 11. Deutschen Bundestag vom 28.9.1990, Drucksache Nr. 251; in: Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik, 10. Wahlperiode. Drucksachen, Bd. 36.
1990/III - Wahl zum XII. Bundestag am 2.12.1990: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1990: Wahl zum 12. Deutschen Bundestag am 2. Dezember 1990. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1994: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1994: Wahl zum 13. Deutschen Bundestag am 16. Oktober 1994. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1998: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1998: Wahl zum 14. Deutschen Bundestag am 27. September 1998. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3.
2002: Bundeswahlleiter (Bearb.) 2002: Wahl zum 15. Deutschen Bundestag am 22. September 2002. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2005: Bundeswahlleiter (Bearb.) 2005: Wahl zum 16. Deutschen Bundestag am 18. September 2005. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2009: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2009: Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Reutlingen: Servicecenter Fachverlage.
2013: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2013: Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.
2017: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2017: Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.
2021: Bundeswahlleiter 2021: Ergebnispräsentation auf der Website des Bundeswahlleiters; unter: https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/2021/ergebnisse.html; zuletzt eingesehen am: 27.09.2021.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen nach den Angaben in o.a. Quellen zurück.

Zuletzt aktualisiert: 27.09.2021
Valentin Schröder
Impressum